Fachtagung "Auf die Antwort kommt es an!", 09.03.2017


Zur Bedeutung der pädagogischen Achtsamkeit

Wie reagiere ich, wenn ein Kind sich an mich wendet? Bin ich gleichbleibend freundlich? Warum ist dies so wichtig? Bemerke ich Stimmungen und zaghafte Kommunikationsversuche? Kann ich Gesten und nonverbale Fragehaltungen lesen? Was brauchen Kinder in unserem pädagogischen Alltag, damit Schutz und Bezogenheit immer sichergestellt sind? Wie sieht es mit unseren alltäglichen Routinen aus? Lassen die eng getakteten Abläufe Platz für Begegnung? Lassen sie Zeit für Gespräche im Tempo des Kindes? Wo bleibt Zeit für eine responsive, aufmerksame Haltung? Bekommt jedes Kind die „Antwort“, die es braucht?
Der Fokus dieser Fachtagung lag auf der Kunst des Antwortens.


Referenteninnen:

Prof. Dr. Dorothee Gutknecht

Diplompädagogin, Logopädin und Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, lehrt und forscht an der Evangelischen Hochschule Freiburg im Studiengang Pädagogik der Kindheit, ihre Schwerpunkte sind Krippenpädagogik, Sprache und Inklusion.

Maren Kramer

Kindheitspädagogin MA, Leiterin der Kinderkrippe „Stadtzwerge“ in Heilbronn, Gastdozentin an der Ev. Hochschule Freiburg , Fortbildnerin und Buchautorin, ihr besonderer Schwerpunkt: „Schlafen in der Kinderkrippe“.



Workshops:

Titel Referentinnen
Konfliktassistenz bei Kleinkindern: Hauen, Schlagen, Beißen Dorothee Gutknecht & Gabriele Kemmer
Schlafen und Ruhen: Päd. Herausforderung einer Alltagssituation Maren Kramer & Beate Hamilton-Kohn
Achtsame Begleitung bei Mahlzeiten in Kita und Krippe Marion Hass & Sabine Lohrke-Austen
Anders? Aber besser? Routinierte Haltung unter der Lupe Leyla Simsek-Yilmaz & Michaela Krüger

 


(zurück)